Interdisziplinäre Therapie für Kinder & Jugendliche

In der kindlichen Entwicklung sind Motorik und Sprache nicht voneinander zu trennen. Häufig kommen die ersten Worte mit den ersten Schritten. Um sich auf sein Spiel konzentrieren zu können und somit Vorstellungen als Voraussetzung für die Entdeckung der Sprache aufzubauen, braucht ein Kind ausreichende motorische Fähigkeiten.

Ebenso ist ein Ungleichgewicht im Muskeltonus im Mundbereich meist Ausdruck einer ganzkörperlichen muskulären Dysbalance, welche häufig mit Auffälligkeiten in der Körperaufrichtung sowie Bewegungskoordination einhergeht.

Es ist uns wichtig Ihr Kind ganzheitlich, mit all seine Fähigkeiten wahrzunehmen und danach zu entscheiden, ob es zum gegebenen Zeitpunkt zielführenderr ist, bei den motorischen oder bei den sprachlichen Fähigkeiten therapeutisch anzusetzen. Oder ob ein kombiniertes Therapieangebot aus Physiotherapie und Logopädie sinnvoll ist. In dem Fall erstellen wir gemeinsam einen Therapieplan und besprechen die jeweiligen Ziele mit Ihnen und Ihrem Kind.

Ausgangspunkt in der Therapie stellen stets die Interessen Ihres Kindes dar und an welche wir therapeutisch anknüpfen. Eine offene sowie wertschätzende Haltung zeichnen unser therapeutisches Handeln aus.